GENSEL
DOPPELBACKEN-BREMSEN


  • Konstruktionsmerkmale:
  • Baureihe 18:
    Für alle Lüftgeräte mit ein- oder angebauter Bremsfeder Gensel-Doppelbackenbremsen zeichnen sich durch eine sehr kräftige und betriebssichere Konstruktion aus. Dadurch ist eine lange Lebensdauer der Einzelteile gewährleistet. Abmessungen nach DIN 15 435 Austauschbarkeit aller Einzelteile Fussplatte in solider, geschweißter und durchgehender Ausführung aus Stahl. (Lüftgerät wird an der Fussplatte befestigt). Bremshebel aus Stahl Bremsbacken aus Siluminguss mit aufgenieteten oder aufgeklebten Bremsbelägen. Blattfedern an den Bremshebeln verhindern ein Abkippen der Bremsbacken bei geöffneter Bremse. Das Auswechseln der Bremsbacken erfolgt einfach durch Entfernen der Bremsbacken-Lagerbolzen, durch Nachobenschwenken unter die Zugspindel und durch seitliches Herausnehmen. Bremsbeläge werden normalerweise mit Reibefaktor 0,34 geliefert, aber auch Beläge mit Reibefaktor 0,4 oder 0,48 sind auf Wunsch lieferbar. Die automatische Verschleissnachstellung stellt in Abhängigkeit des Bremsbelag-Verschleisses die Bremsfederkraft nach; somit wird ein nahezu konstantes Bremsmoment über den gesamten Nachstellbereich erreicht. Die Kraftübertragung zwischen den beiden Bremshebeln erfolgt über eine stark dimensionierte Zugspindel, deren Gewindeteil schmutzgeschützt ist. Alle Lagerstellen sind mit wartungsfreien Buchsen (z.B. Glycodur-F-Lagerbuchsen) ausgestattet. Die Gelenkbolzen sind mechanisch verzinkt und poliert - auf Wunsch werden die Bolzen auch aus rostfreiem Stahl geliefert.

    Baureihe 19:
    Für alle Lüftgeräte ohne ein- oder angebauter Bremsfeder Alle Konstruktionsmerkmale der Baureihe 18 gelten ebenso für Baureihe 19. Zusätzlich befindet sich an den Bremsen dieser Baureihe eine einstellbare Bremsfeder: Mit dieser in einem Federgehäuse eingebauten Bremsfeder kann das Bremsmoment auch nach der Montage der Bremse frei gewählt und stufenlos eingestellt werden. Bei der Berechnung der Gensel-Bremsfedern wurde auf eine flache Kennlinie und geringe Beanspruchung Wert gelegt, um eine möglichst lange Lebensdauer zu erreichen. Das jeweilige gewünschte Bremsmoment wird von aussen an einer Verstellspindel eingestellt und kann an einer am Federgehäuse angebrachten Skala abgelesen werden. Bei den Doppelbackenbremsen der Baureihe 19 mit Bremsgewicht entfällt das Federgehäuse mit der Bremsfeder. Das Bremsmoment wird bei dieser Konstruktion durch Auflegen bzw. Abnehmen von Bremsgewichten auf den gewünschten Wert eingestellt. Die Bremsgewichte befinden sich an oder auf den Winkelhebeln der Bremsen.